Barkhofen’s Bestes – Pute und Lachs

ab 2,44 

inkl. MwSt.

zzgl. Versand

Auswahl zurücksetzen

Für Feinschmecker: „Barkhofen’s Bestes Pute und Lachs“

Mit Aprikose und Banane kommen “Süßschmecker” voll auf Ihre Kosten. Darüberhinaus sorgen die stimmigen Zutaten, insbesondere der Hanfsamen, für ein Plus an Omega 3 und 6-Fettsäuren sowie allen essentiellen Aminosäuren.

Loading...

Beschreibung

Zusammensetzung:
42% Pute (Muskelfleisch, Herz, Leber, Hälse), 26% Fleischbrühe, 20% Lachs, 8,5% Gemüse (Steckrübe, Mangold), 2% Obst (Aprikose, Banane), Hanfsamen, Dill, Bockshornkleesamen, Lachsöl, Algenkalk

Analytische Bestandteile:
Protein 10,9%, Fett 5,8%, Rohasche 2,8%, Rohfaser 0,5%, Feuchtigkeit 80%

Fütterungsempfehlung:
Welpen bis 6 Monate: 5-6% des Körpergewichts, Junghunde und Erwachsene: 3-4% des Körpergewichts, Senioren: 3% des Körpergewichts.
Jedes Tier hat einen individuellen Bedarf. So können z.B. Rasse, Aktivität, Leckerchenmenge oder gesundheitlicher Zustand die benötigte Futtermenge beeinflussen. Gerne helfen wir Ihnen bei der individuellen Berechnung.

400g Art.-Nr. 47202 – 2,49 € / 7% MwSt.
800g Art.-Nr. 47302 – 3,49 € / 7% MwSt.

 

Zusätzliche Information

Gewicht

400g, 800g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Barkhofen’s Bestes – Pute und Lachs“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Produktgarantie

  • 100% frische Zutaten in Lebensmittelqualität
  • hoher Nährstoffgehalt durch schonende Verarbeitung
  • ohne Farb-, Duft-, Lock- und Konservierungsstoffe
  • ohne synthetische Vitaminzusätze

Unser Versprechen

Unsere Naturkost besteht aus 100% lebensmitteltauglichen Zutaten.

Wir verzichten bei unseren Menüs konsequent auf den Zusatz von Getreide (z.B. Weizen, Reis, Hafer, Gerste etc.) und Pseudogetreide (z.B. Amarant, Hirse, Buchweizen, Quinoa etc.). Damit erhalten wir eine kohlenhydrat- und stärkearme Nahrung als Basis für eine ausgewogene und leicht verdauliche Hunde- und Katzenvollnahrung.

Der Verzicht auf sämtliches Getreide ist besonders bei folgenden Erkrankungen eines Tieres zu empfehlen (und natürlich als Vorbeugung vor eben diesen Erkrankungen):

  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Krebserkrankungen
  • Giardienbefall
  • Arthrose
  • Epilepsie
  • Diabetes
  • Zahnstein
  • Übergewicht